Navigation und Service

Springe direkt zu:

+++entfällt+++Der Hut von Joesph Beuys+++entfällt+++

Schauspiel in zwei Akten

Joseph Beuys in einer Gruppe

© Fotoarchiv-Ruhrmuseum-Essen Foto Jürgen-Leiendecker 2 VG-Bild-Kunst-Bonn-2020

Auf Grund der aktuellen Situation entfällt diese Veranstaltung leider ersatzlos.

In zwei Akten wird das Leben, Werk und Denken des Aktionskünstlers, Bildhauers, Zeichners, Pädagogen und Politikers Joseph Beuys (1921–1986) auf die Bühne ins Museum Ulm gebracht.
Im Mittelpunkt des Ein-Mann-Stücks von Friederike Pöhlmann-Grießinger aus dem Jahr 2008 nach einer Idee von Roland Eugen Beiküfner steht ein fiktives Zwiegespräch zwischen dem pensionierten Geschichtslehrer Roland Ebenhart, ehemaliger Joseph-Beuys-Schüler, und dem legendären Filzhut von Joseph Beuys.
Dieser und der Geschichtslehrer Roland Ebenhart machen sich zusammen auf die Reise in die Vergangenheit. Aus der jeweiligen Perspektive erzählen sie vom Leben und von der Zeit und erinnern sich gelegentlich auch zusammen an Aktionen, Kuriositäten, Kunstausstellungen, Skandale, Schlagzeilen und politische Agitationen, Werke, Programme und Publikationen.

Museum Ulm